Superfood Chlorella

Chlorella Anwendung, Wirkung und Studien
Chlorella Anwendung, Wirkung und Studien

Ohne Algen wie die Chlorella oder besser ohne Mikroalgen gäbe es die Menschheit vermutlich nicht. Lange bevor der Homo sapiens begann, die Erde zu bevölkern, entwickelten sich in den Weltmeeren Mikroalgen. Das war vor etwa 3 Milliarden Jahren. Diese Mikroalgen lagerten das in der damaligen Atmosphäre reichlich vorhandene Kohlendioxid in ihre Zellkörper ein und produzierten Sauerstoff mittels Fotosynthese. So viel, das daraus das entstand, was wir heute umgangssprachlich: „Die Luft zum Atmen“ nennen. Aber nicht nur das.

Mikroalgen mit hohem Chlorophyllgehalt

Ohne die Algen aus der Frühgeschichte der Erde wären weitere wichtige Rohstoffe der Menschheit heute nicht vorhanden. So sind die urzeitlichen Sauerstoffproduzenten dafür verantwortlich, dass sich bestimmte Eisenerze bilden konnten, ohne die die industrielle Revolution nicht möglich gewesen wäre. Letztlich bildeten die abgestorbenen Reste der Mikroalgen auf den damaligen Meeresböden auch noch die Grundlage für Erdöl und Erdgas. Nach wie vor sind Algen zudem dafür verantwortlich, dass ein großer Teil des für den Menschen schädlichen Kohlendioxids gebunden und der Atmosphäre entzogen wird.

Schon erstaunlich für ein Lebewesen, das im Einzelnen für das menschliche Auge nur unter dem Mikroskop zu erkennen ist. Von den geschätzt etwa 10.000 Algenarten sind rund 500 für den Menschen von besonderer Bedeutung. Eine dieser Mikroalgen zeichnet sich durch den Umstand aus, das in ihr der Chlorophyllgehalt so hoch wie in keiner anderen Algenart ist: Chlorella vulgaris oder Chlorella pyrenoidosa.

Die Süßwasser-Alge Chlorella

Chlorella bei Amazon kaufen
Chlorella bei Amazon kaufen


Im Gegensatz zum überwiegenden Teil ihrer Artverwandten ist die Chlorella Alge in Süß- oder Frischwasser zu Hause. Ihre für den menschlichen Organismus positive Wirkung ist im Übrigen schon länger bekannt. Weniger in Europa oder Nordamerika, dafür seit Jahrtausenden im asiatischen Raum. Sie ist fester Bestandteil sowohl der asiatischen Ernährung wie auch der Medizin.

In der modernen westlichen Wissenschaft stieß die Chlorella aufgrund ihrer hohen Widerstandskraft und Anpassungsfähigkeit bereits im 19. Jahrhundert auf großes Interesse. Es gibt kaum eine Algenart, die besser erforscht ist als die Chlorella. Ihrer hohen Widerstandsfähigkeit ist es auch geschuldet, das die Inhaltsstoffe der Chlorella dem Menschen erst nach einer entsprechenden Vorbehandlung zur Verfügung stehen. Den wertvollen Kern der Alge umgeben gleich mehrere robuste Schutzschichten.

Weitere günstige Eigenschaften der Chlorella

Neben der Unterstützung des Blutbildes sorgt die Süßwasser-Alge auch in der Leber dafür, dass sich der Anteil an Giften und Schwermetallen reduziert. Während die Leber zur Blutreinigung diese verschiedenen schädlichen Stoffe aus der Umwelt größtenteils aufnimmt und in ihr Gewebe einlagert, leitet das Chlorophyll diese Schadstoffe aus. Es sorgt für eine Entgiftung des Körpers und gleichzeitig für eine Entlastung der Leber. Studien hierzu beweisen den Abbau von Umweltgiften im Körper wie:

  • Pestizide
  • Schwermetalle wie Amalgam
  • Schimmelpilze

Nicht wenige der täglich aufgenommenen Umweltgifte besitzen krebserregende Eigenschaften. Durch deren Bindung und Ableitung mittels Chlorella wird so ein natürlicher Schutz vor Krebserkrankungen aufgebaut.

Die Süßwasser-Alge besitzt jedoch ein noch weiter gefasstes gesundheitsförderndes Spektrum. Im Grunde können die in Synthese funktionierenden Bestandteile der Mikroalge als ein generelles Regenerationsmittel für den menschlichen Organismus bezeichnet werden. Sicherlich kann die Chlorella Alge zur Gruppe der Superfoods gezählt werden.

 

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 1