Goji Beeren Wirkung

Goji Beeren Wirkung
Goji Beeren Wirkung

Goji Beeren Wirkung: Wie bereits erwähnt, gilt die Goji Beere als echte Wunder-Beere, was den gesundheitlichen Nutzen für den Menschen anbetrifft. Wenn man bedenkt, welche Inhaltsstoffe sich darin befinden und vor allem in welcher Konzentration, ist dies auch nicht weiter verwunderlich.

Nicht nur in der chinesischen Medizin wird die Goji Beere als Heilmittel anerkannt. Man vermutet mittlerweile, dass zahlreiche Krankheiten durch den Verzehr von Goji Beeren verhindert oder, wenn sie bereits vorhanden sind, doch zumindest gelindert werden könnten. Die Liste der Krankheiten, auf die sich ein Verzehr positiv auswirken könnte, ist lang.

Dass Goji Beeren in China als unterstützende Therapie bei einer Krebserkrankung eingesetzt werden, haben wir bereits erfahren. Aber auch Patienten mit anderen Krankheiten wie z.B. Herzproblemen oder Alzheimer könnten von der Powerfrucht profitieren.

Goji Beeren Wirkung

Zwar stecken die zahlreichen Untersuchungen und Forschungen noch in den Kinderschuhen, dennoch wurden bereits verschiedene Zusammenhänge deutlich erkennbar. Sogar für die Augen sind Goji Beeren das perfekte „Futter“. Denn sie enthalten Carotinoide, die Radikale binden und zudem einer Makuladegeneration entgegenwirken. Dafür ist im Übrigen auch das ebenfalls darin enthaltene Lutein verantwortlich.

In der Traditionellen chinesischen Medizin geht man darüber hinaus auch davon aus, dass mit Goji Beeren einer Vergrößerung der Prostata entgegengewirkt werden kann und auch Schädigungen und Erkrankungen der Leber bzw. der Bauchspeicheldrüse positiv zu beeinflussen sind. Ziemlich sicher scheint auch, dass die Beeren bei erhöhten Blutfettwerten und gegen zu hohen Blutdruck helfen könnten.

Alles in allem ist die Bezeichnung Superfood für Goji Beeren also keineswegs übertrieben, ganz im Gegenteil. Zweifelsohne handelt es sich dabei um einer der gesündesten Früchte der Welt.

Antioxidantien: besonders wichtig als Radikalfänger

Gerade das Thema Antioxidantien spielt bei Superfoods eine wichtige Rolle. Dazu muss man aber erst einmal verstehen, was Antioxidantien überhaupt im Körper bewirken. Der menschliche Körper wird durch unsere Lebensweise tagtäglich mehrfach Stress ausgesetzt. Und zwar nicht nur psychischem Stress, sondern auch äußere Einflüsse wir Umweltgifte, schlechte Ernährung, Abgase, Sonne und auch Rauchen sind für unsere Zellen purer Stress – man nennt dies den so genannten oxidativen Stress. Dafür verantwortlich wiederum sind freie Radikale. Durch deren Angriff werden die Zellen geschädigt und altern schneller. Um dem entgegenzuwirken, sind so genannte Radikalfänger wichtig. Antioxidantien wirken in unserem Körper als Radikalfänger. Man muss sich das also so vorstellen, dass freie Radikale von Antioxidantien eingefangen werden, bevor sie Schaden anrichten können.

Der Anteil an Antioxidantien ist beispielsweise in einer Goji Beere bis zu 1000-mal höher als in einer Orange und immerhin 100-mal so hoch wie der von Spinat oder Brokkoli. Die Vitamine C und E gelten übrigens als zwei der wichtigsten Antioxidantien überhaut. Mit 50 g Goji Beeren ist der Tagesbedarf des Menschen an Vitamin C bereits gedeckt.

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =