Granatapfel Anwendung

Granatapfel Anwendung
Granatapfel Anwendung

Granatapfel Anwendung bei Potenzstörungen

Nachdem nun schon auf die enorme heilende Kraft des Granatapfels eingegangen wurde, soll nun ein Thema behandelt werden, das sonst eher hinter vorgehaltener Hand besprochen wird. Denn auch Potenzstörungen lassen sich durch den Granatapfel beheben oder zumindest verbessern. Die geförderte Durchblutung führt dazu, dass auch das männliche Geschlechtsorgan besser durchblutet werden kann. Eine Erektion zu bekommen, wird dadurch erleichtert. Werden die Potenzprobleme stattdessen mit Medikamenten behandelt, kommt es fast immer zu unangenehmen Nebenwirkungen oder anderen Einschränkungen. Außerdem wird der Kauf solcher Medikamente meist als extrem unangenehm wahrgenommen. Bei einem natürlichen Heilmittel entfällt dies.

Die Anwendungen bei Schlaganfällen

Wie soeben erklärt, fördert der Granatapfelsaft die Durchblutung. Bei einem Schlaganfall funktioniert genau diese Durchblutung nicht, wie sie sollte. Es kommt zu einer Verstopfung der Arterien. Schwere Hirnschäden können die Folge sein. Durch die bessere Durchblutung kann die Wahrscheinlichkeit einer solchen Verstopfung jedoch herabgesetzt werden. Vor allem Personen, welche an Übergewicht leiden oder bereits einen Schlaganfall erlitten haben, sollten täglich ein Glas Granatapfelsaft zu sich nehmen.

Die Anwendung bei Arteriosklerose

Der Granatapfel gilt als ein natürlicher Arterienreiniger. In einem Viertel aller Fälle kann die Arteriosklerose durch ihn deutlich gemindert werden. Eine solche Verdickung der Herzarterien führt nicht selten zu einem sehr plötzlichen Tod, da das Leiden zuvor nicht erkannt wurde. Darin liegt die Heimtücke dieser Erkrankung, denn viele Personen wissen überhaupt nicht, dass auch sie betroffen sind. Wer regelmäßig Granatapfelsaft zu sich nimmt und auch sonst auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, der kann eine solche Erkrankung jedoch umgehen. Im Zuge dessen wird dann auch der Bluthochdruck gesenkt, was eine enorme Entlastung für das Herz darstellt.

Die Anwendung gegen Wechseljahresbeschwerden

Besonders die Hitzewallungen zählen zu den typischen Beschwerden, welche die Wechseljahre mit sich bringen. Bis zu 30 dieser unangenehmen Hitzewellen werden von Millionen Frauen tagtäglich erduldet. Dabei gibt es auch natürliche Mittel, wie etwa den Granatapfel, welche die Beschwerden deutlich lindern können. Warum der Granatapfelsaft eine solche Wirkung zeigt, wurde noch nicht wissenschaftlich geklärt, da die genaue Ursache der Hitzewallungen bislang ebenso ungeklärt ist. Tatsache ist, dass diese jedoch auf den Abfall der Hormone zurückzuführen sind.

 

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 4